Pflege-und Reinigungshinweise für Laguna Badmöbel

Reinigung & Pflege Ihrer Badmöbel

Sehr geehrte Kunden, wir möchten, dass Sie lange Freude an Ihren Laguna Badmöbeln haben.Daher empfehlen wir Ihnen Ihre Badmöbel wir folgt zu pflegen.

Laguna Badmöbel von Puris

Pflegetipps für Ihre Badmöbel:
Regelmäßige Pflege und Reinigung erhöhen die Lebensdauer Ihrer Einrichtungs- und Haushaltsgegenstände. Falls Sie wissen möchten, wie Sie das am besten anstellen, finden Sie hier ein paar sicherlich nützliche Tipps. Unsere Anleitungen sollen Ihnen helfen, mit der für das Material jeweils notwendigen Pflege Ihre Möbel länger schön zu halten.

Badmöbel:
Reinigen Sie Ihre Badmöbel regelmäßig mit einem angefeuchteten Tuch oder Leder. Zur Grundreinigung oder bei hartnäckigen Verschmutzungen sollte ein Glas-Sprühreiniger eingesetzt werden. Verwenden Sie zur Reinigung keine Möbelpolitur, Scheuermittel, Fleckenwasser etc.! Bei Massivholzfronten sollte nur in Faserrichtung gewischt werden, damit der Schmutz aus den Poren entfernt werden kann; bitte beachten Sie, dass unterschiedliche Licht- bzw. Sonneneinwirkungen im Laufe der Jahre zu Farbveränderungen führen können. Bei Griffen und Zierleisten darf kein Chromputzmittel eingesetzt werden.

Glas- und Spiegelflächen:
Bitte reinigen Sie die Spiegelflächen nur mit einem weichen Tuch oder einem feuchten Fensterleder und verwenden Sie einen anwendungsfertigen Glas-Sprühreiniger. Wir empfehlen Sidolin. Bitte achten Sie darauf, dass die Spiegelkanten möglichst wenig mit Feuchtigkeit in Kontakt kommen.

Keramik:
Für die tägliche Pflege sowie die Beseitigung von Kalkablagerungen und Seifenresten empfehlen wir die Verwendung eines speziellen Badreinigers, wie. z. B. biff Bad- Universalreiniger.

Mineralguss:
Pflegeanweisung & WartungstippsMineralguss ist ein dauerhaftes und pflegeleichtes Material, doch möchten wir Sieauf einige wichtige Details aufmerksam machen und Ihnen gleichzeitig einige einfache Ratschläge bezüglich der Wartung und Pflege geben:Das Reinigen des Waschtisches geschieht am einfachsten mit Wasser und Seife oder milden Flüssigreinigern.Reinigungsmittel mit Schleifmittel dürfen nicht verwendet werden, da die Oberfläche dadurch matt werden kann.Das Produkt verträgt die meisten im Haushalt vorkommenden Chemikalien,doch sollten eventuelle Flecken schnellstens beseitigt werden.
"VORSICHT"
Haarfärbemittel, Haarbleichmittel und roter Lippenstift und andere aggressive Chemikalien sind sofort zu entfernen. Polieren Sie das Becken ein - bis zweimal pro Jahr mit einem feinen Poliermittelund wachsen Sie es danach ein. ( Auch Autopolitur und Autowachs ist geeignet )Sollte die Oberfläche matt oder rissig werden, Becken wie oben beschrieben polieren und einwachsen.Tiefere Risse können mit einem Reparaturset ausgebessert werden.
Lavandino:
Pflegeanweisung & WartungstippsLavandino ist ein dauerhaftes und pflegeleichtes Material, doch möchten wir Sieauf einige wichtige Details aufmerksam machen und Ihnen gleichzeitig einige einfache Ratschläge bezüglich der Wartung geben:Das Reinigen des Waschtisches erfolgt am einfachsten mit Wasser und Seife, milden Flüssigreinigern oder Reinigungsmilch mit feinen Schleifpartikeln.Auch ein Scotch-Brite-Schwamm darf verwendet werdenDies sollte auch direkt nach der Montage durchgeführt werden, um die entstandenen Unreinheiten wie z.B Fettflecken zu entfernen.Reiniger mit feinen Schleifpartikeln dürfen verwendet werden, da die Oberfläche dadurch ihren seidenmatten Ausdruck erhält. Je weniger Schleifmittel im Reiniger dadurch ihren seidenmatten Ausdruck erhält. Je weniger Schleifmittel im Reiniger vorhanden ist desto glänzender wird die Oberfläche.Das Produkt verträgt die meisten im Haushalt vorkommenden Chemikalien,doch sollten Substanzen wie Lösemittel oder Farben sofort beseitigt werden.
"VORSICHT"
Haarfärbemittel, Haarbleichmittel, Nagellackentferner und andere aggressive Chemikalien, sind sofort zu entfernen bzw. sollte der Kontakt mit solchen Substanzen,auch mit rotem Lippenstift, möglichst vermieden werden.Benutzen sie keine säure- oder laugenhaltige Rohrreiniger. Ebenso ist der Kontakt mit agressieven Lösemitteln wie z.B. Aceton und Methanol zu vermeidenZum Schutz vor Verfärbungen und Kratzern darf im Beckenbereich keine Wäsche gefärbtbzw. in einer Lauge oder ähnlichen Substanzen eingeweicht werden.Handwäsche, mit schonendem Handwaschmittel, ist zulässig, jedoch besteht die Gefahr das hierbei Kratzer entstehen.Sollte die Oberfläche durch die benutzung glänzend oder speckig werden, bitte den kompletten Waschtisch wie oben beschrieben pflegen.Bei hartnäckigen Glanzstellen darf auch ohne Bedenken feines Schleifpapier zum Einsatz kommen, da das Material eine durchgehende Sturktur hat. Tiefere Beschädigungen mit grobem Schleifpapier ausschleifen. Durch Schleifmittel mit feineren Körnungen wird der seidenmatte Glanz wieder hergestellt.

Scharniere:
Scharniere und andere bewegliche Teile sind werkseitig mit einer Schmierung versehen. Die Wartung der Drehpunkte sollte jährlich mit etwas Nähmaschinenöl durchgeführt werden.
Armaturen:
Zur schonenden Reinigung und Glanzerhaltung sollte ein anwendungsfertiger Badreiniger, wie z.B. biff-Bad- Universalreiniger, eingesetzt werden. Bei besonders hartnäckigen Kalkablagerungen ist der Einsatz eines speziellen Entkalkers, wie z.B. Universal-Kalklöser, zu empfehlen.